SIVV / Betoninstandsetzung

Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken von Betonbauteilen

SIVV bedeutet Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken von Betonbauteilen. Dabei wird der Beton durch unterschiedliche Maßnahmen saniert. Zudem wird die Oberfläche mit speziellen Methoden bearbeitet und erneuert. Seit Jahren haben wir uns auf die Instandsetzung von Beton spezialisiert und haben konnten viele Bauwerke erfolgreich saniert, unter anderem Brücken und Wasserbehälter.

Wann ist eine Betoninstandsetzung erforderlich?
Die Sanierung von Beton ist dann erforderlich, wenn die Funktion eines Betonsauwerks aufgrund von Schäden beeinträchtigt wird. Die Schäden können mit der Zeit durch die Nutzung und Korrosion entstehen. Um die Beständigkeit des Bauwerks zu verlängern wird der Beton durch speziellen Technologien und Maßnahmen wiederhergestellt. Die Maßnahmen für die Instandbesetzung erfordern hohes Fachwissen und spezielle Materialkenntnisse.

Aufgrund der Vielfalt von Schadensursachen gibt es unterschiedliche Prinzipien der Instandsetzung. Für diese Prinzipien existieren in Deutschland festgelegte Vorschriften und Richtlinien, an denen sich Unternehmen halten müssen.

Drei Grundprinzipien der Betoninstandsetzung

  1. Wiederherstellung der Betonoberfläche
  2. Schutz der Bewehrungsoberfläche vor Korrosion
  3. Schutz der Betonoberfläche vor dem Eindringen korrosiver Medien

Für jeden dieser Prinzipien gibt es verschiedene Verfahren. Bevor ein Verfahren für die Sanierung festgelegt wird, muss zunächst die Schadensursache geklärt werden. Durch den Einsatz von richtigen Maßnahmen können zukünftige Schäden unterbunden werden.

SIVV / Betoninstandsetzung
SIVV- Beton-Sanierung

Persönliche Beratung zu unseren Leistungen

Tel.: 0554 296 90 697 // Email: info@artur-bau.de

Weitere Leistungen